Sicher in Gottes Hand

 

P1190566

„Meine Zukunft liegt in deinen Händen“, Psalm 31,16

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu.Und in wenigeTagen beschrifte ich die erste Seite meines neuen Kalenders. Ich werde auf das neue Jahr anstoßen, Wunderkerzen in der Dunkelheit anzünden und meinen Lieben „Ein frohes Neues“ wünschen.

Nun ist die Zeit dazwischen. Die Zeit zwischen den Jahren. Die Zeit für Rückblick und Ausblick.

Zuhause räumen wir langsam die Weihnachtsdeko weg und machen Platz für Neues. Weihnachten war wirklich toll und wir haben die Zeit mit der Klein- und Großfamilie und unseren ausländischen Freunden sehr genoßen. An der Wohnzimmerwand hängt nun das Weihnachtsgeschenk meines Liebsten für mich. Ist die Uhr aus Holz nicht traumhaft? Er hat sie selber gemacht und mich total überrascht.

Jetzt befinden wir uns in dieser besonderen -zwischen den Jahren- Phase. Die Kerzen leuchten in den Morgen- und Abendstunden und zuhause herrscht Ferienmodus. Zumindest für meinen Liebsten und den Kindern. Sie unternehmen viel, gehen schwimmen, spazieren und spielen mit den Spielsachen. Währenddessen versuche ich einige Aufgaben für die Uni zu erledigen. So ist es gerade recht still auf meinem Blog. Nach dem Blog- Weihnachtskalender nehme ich mir gerade eine kurze Pause um aufzutanken und mich neu zu orientieren. 2015 war ein sehr interessantes Jahr für meine Familie und mich. Ich habe während des Jahres immer wieder versucht hier auf der Seite einige Gedanken festzuhalten, die mich beschäftigten. Es ging häufig um den Glauben im Alltag, die Flüchtlingshilfe vor Ort, kreative Beschäftigungen mit den Kindern, unseren einfachen Lebensstil und um gesunde Ernährung. Zu den beliebtesten Posts 2015 gehören daher

1:
Zu FETT und zu HÄSSLICH, ein Artikel, den ich schon Mitte 2014 geschrieben habe.

2:
(m)Ein Hemd wird zum Malkittel, ein DIY ebenfalls aus 2014.

3:

Der größte Liebesbeweis in einer Beziehung

4:
Wenn Kreativität viel mehr ist

Im neuen Jahr will ich gerne weiter Texte schreiben und sie mit schönen Fotos unterlegen. Allerdings plane ich im Sommer mein Studium zu beenden und fürchte daher, dass ich hier weniger aktiv werden kann. Wir werden mal sehen, wie es klappt.
Auf jeden Fall wollen wir gerne als Familie das neue Jahr nutzen, um es wieder ganz bewusst mit Jesus zu erleben. Wir kommen immer wieder darauf zurück, wie viel spannender, sinnvoller und erfüllender es mit ihm ist, als wenn wir es alleine versuchen. Auch wenn wir gar nicht wissen, was uns alles Neues erwartet, wissen wir doch ganz sicher, dass wir nicht alleine unterwegs sind. Unsere Zukunft ist ganz sicher in seinen Händen und diese Tatsache schenkt mir einen tiefen Frieden. Dadurch fühle ich mich jetzt schon motiviert und gestärkt und schaue voller Zuversicht auf 2016. An Silvester werden mein Liebster und ich unsere Ziele für 2016 definieren und um Gottes Segen, Schutz und Führung für das neue Jahr beten. Ich freu mich schon darauf.

Ich wünsche Euch allen, ihr lieben Leser, ein gesegnetes, gesundes und besonderes neues Jahr mit Jesus. Ich bin total fasziniert, wie viele von Euch hier mit lesen und kann mir nicht erklären, wie ihr den Weg hierher findet. Es ist wirklich erstaunlich und ich bin Euch sehr dankbar für all das nette und ermutigende Feedback.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch,

eure Lena

24. Frohe Weihnachten

 

P1190422P1190427P1190430P1190441P1190443

Frohe Weihnachten, ihr Lieben!

Heute endet nun mein erster Blog-Adventskalender. 24 kleine Beiträge habe ich in der Vorweihnachtszeit geschrieben und es war eine großartige Erfahrung für mich. Vielen Dank auch an euch, die ihr mich durch eure Kommentare oder E-Mails ermutigt habt!

Ich wünsche euch und euren Lieben ein wunderbares, gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest. Denkt daran, dass dieses Baby vom Stall in Bethlehem der König der Welt ist. Häufig konzentrieren wir uns auf das süße, niedliche und kleine Jesus-Baby. Anscheinend der „Goldner Knabe mit lockigem Haar…“. Diese Perspektive hat natürlich Einfluss auf unser Gottes-Bild. Bewusst oder unbewusst.

Aber Jesus ist nicht das unsichere Baby, dass weint und bettelt: „Wenn nur jemand mir nachfolgen würde, bitte Leute nimmt mich auf“. Nein, ihr Lieben, ER ist der große Gott, der über unser Leben entscheidet. Er ist so heilig, dass wir gar nicht anders können, als ihn anzubeten. Wir sind es, die begeistert ihm nachfolgen wollen.

In der Bibel heißt es: (Apg 17, 24f.)

„Er ist der Gott, der die Welt und alles, was darin ist, erschuf. Weil er der Herr über Himmel und Erde ist, wohnt er nicht in Tempeln, die Menschen erbaut haben. Er braucht keine Hilfe von Menschen. Er selbst gibt allem, was ist, Leben und Atem, und er stillt jedes Bedürfnis, das ein Mensch haben kann.“

Lasst uns diesen König gemeinsam groß machen,

eure Lena

23. Mein Herz ist voll

Gestern hatten wir eine unglaublich tolle und interessante Feier. Es kamen nach und nach um die 50 ausländischen Gäste und uns hat kaum das Essen gereicht. Voller Panik fuhr ich schnell nach Hause und plünderte unsere Süßigkeiten. Mein Mann lachte als er die Dinkel-Doppelkekse und die Bio-Zartbitterschokolade später auf den Tellern sah. Irgendwann verschwand mein Mann auch um noch zusätzlich Milch und Zucker zu besorgen. Der Abend war laut, chaotisch, herzergreifend und mega interessant. Wir hatten Gäste aus mindestens 10 verschiedenen Ländern. Mein Liebster brachte uns das Lied „So groß ist der Herr“ auf Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Russisch und weiteren Sprachen bei. Damit berührte er die Herzen der Menschen und auch meins. Es ist unglaublich für mich zu sehen, wie sehr mein Mann die Menschen da draußen liebt.

 

Eigentlich wollte ich euch heute nur kurz ein paar Fotos von unserer Heiligabend- Tischdeko zeigen. Inhaltlich ist es auf dem ersten Blick ein großer Sprung aber auch das ist ein Thema womit ich mich beschäftige. Das Leben ist eben bunt, mein Herz ist voll und da gehören sowohl Flüchtlingshilfe, als auch Kreativität hinein. Passt wunderbar zusammen, oder?

 

P1190402

Also die Tischdeko wird schlicht und gleichzeitig festlich. Vor ein paar Tagen bin ich noch extra zu meinem Lieblings-secondhandladen gegangen und habe mir diese wunderschönen drei Kerzenständer aus Messing gekauft für je 1,50 Euro. Ich finde hohe Kerzenständer sorgen für eine festliche Atmosphäre.

P1190405P1190406

Dazu besorgte ich mir noch drei Bienenwachskerzen, die jetzt schon einen angenehm warmen Duft im Wohnzimmer verbreiten. Ich freu mich sehr sie morgen Abend im Kreis meiner kleinen Familie leuchten zu sehen. Zu den Kerzen kommen noch einige Eukalyptuszweige, die ich etwas wild auf die weiße Tischdecke verteile. Ich liebe diese Blätter und finde sie sehr besonders. Ich werde auch unsere Stoffservietten mit jeweils einem Eukalyptusblatt und einem Band verschönern.

P1190411P1190415P1190417

So, jetzt muss ich noch die Zeit nutzen ein Geschenk zu verpacken, während mein Liebster auf der Bandprobe ist :)

22. einfach & besonders: Unsere Weihnachtsfeier

P1190398

In ein paar Stunden findet unsere 2. internationale Weihnachtsfeier statt. Mit unseren lieben ausländischen Gästen werden wir die Geburt Jesu feiern. Für die meisten wird das die erste Weihnachtsfeier ihres Lebens sein.

Die Hilfsbereitschaft vieler freiwilliger Helfer ist überwältigend und so werden zahlreiche Kuchen gebacken, Tische und Stühle aufgestellt und Kaffee- und Teekannen vorbereitet.

Für uns als Familie findet heute Nachmittag Weihnachten statt. Ganz real und praktisch. Das Krippenspiel, der Tannenbaum, die Geschenke und das große Festessen werden fehlen aber Jesus wird da sein. Mitten unter uns. Irgendwo in einem Raum mit Menschen unterschiedlichster Herkunft.

Ich bin mir da so sicher, weil es um ihn gehen wird. Denn ER ist der Grund warum wir Fremde lieben, ER ist der Grund warum wir unsere Komfortzone verlassen und ER ist der Grund warum wir Weihnachten bewusst erleben wollen.

Diese Weihnachtsfeier wird einfach, liebevoll, schlicht, mehrsprachig und wahrscheinlich etwas chaotisch. Aber genau das will ich, denn ich hab das Gefühl, dass Jesus hier gerne gefeiert wird.

21. Last minute DIY-Geschenk

P1190363

Heute habe ich noch auf die Schnelle ein paar kleine und praktische Geschenke vorbereitet.

Genauer gesagt handelt es sich hierbei um Naturkosmetik, die gerade für die kalte Jahreszeit sehr nützlich ist. Aus Jojobaöl, Kakaobutter, Honig und Bienenwachs habe ich nämlich eine schonende Lippenpflege hergestellt, die ich in kleine Dosen abgefüllt habe.

 

P1190364

Die Herstellung war extrem leicht, unkompliziert und schnell und das Ergebnis wunderbar. Die Creme bewirkt samtweiche Lippen und pflegt sie mit natürlichen Inhaltsstoffen. Im Vergleich dazu sind konventionelle Pflegeprodukte voller chemischer Inhalte, die recht fraglich und unnötig sind.

P1190367

Ich habe 10 gr Kakaobutter, 10 gr Bienenwachs, 20 gr Jojobaöl und 10 gr Honig verwendet. Zunächst wurden Kakaobutter und Bienenwachs geschmolzen, dann die restlichen Zutaten hinzugefügt. Alles miteinander vermischen und in die dazu gehörigen Behälter füllen. Das war`s :)